Konzerttermine

Datum Zeit Veranstaltungsort Beschreibung

 




29.Mai 2011 11.00 Uhr Kulturzentrum Rheinkamp, Kopernikusstr. 11, 47445 Moers Konzert der 1. Preisträger des Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" sowie des Pianisten Michael Hänschke. Aufgeführte Werke von Bernd Hänschke: 1. "Allein bist du Armut", Liederzyklus auf Gedichte von K. O. Stimmler für Sopran und Schlaginstrumente 2. "Auf der Nadelspitze" auf ein Gedicht von K. O. Stimmler, für Sopran und Vibraphon 3. Hommage à Debussy, für Horn, Violine, Viola, Marimbaphon/Vibraphon und Klavier 4. "Nachtfarbe", für Klavier



10.April 2011 17.00 Uhr Kulturzentrum Rheinkamp, Moers Der Pianist Michael Hänschke spielt neben Werken von Mozart, Debussy und Liszt das neue Klavierstück "Nachtfarbe" von Bernd Hänschke

23.1.2011 17.00 Uhr Bürgerhaus Kürten, Karlheinz-Stockhausen-Platz 1, Kürten Kammerkonzert mit Michael Hänschke, Klavier Neben Werken von Mozart, Debussy und Chopin wird das Klavierstück "Nachtfarbe" von Bernd Hänschke uraufgeführt

19. Juni 2011 11.00 Uhr Musik- und Kunstschule Wesel, An der Zitadelle 13 Das Stringendi - Quintett spielt die Hommage à Debussy für Horn, Violine, Viola, Marimba-/Vibraphon, Klavier

6. Oktober 2011 19.30 Uhr Klangbrücke Aachen W.A. Mozart : Sonate F-Dur KV 332; C. Debussy : L`isle joyeuse; Bernd Hänschke : Nachtklänge (UA); F. Liszt : Apres une lecture de Dante - Fantasia quasi Sonata

30. März 2012 19.00 Uhr Pumpwerk, Siegburg, Bonner Str. 65 RHEIN! VIER, Worte, Bilder, Musik Veranstaltung des KUNSTGEFLECHT e.V. Uraufführung des neuen Gitarrenwerks "Wie von Sandelholz" nach einem Gedicht von Rolf Stolz Solist: Leonhard Beck

01. Juni 2012 20.00 Uhr Galerie d-52. raum für zeitgenössische kunst, Rather Str. 52, Düsseldorf Konzert im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung "Original?" von Sabine Rolli: Claude Debussy, L´isle joyeuse Bernd Hänschke, Nachtklänge Frédérc Chopin, Ballade g-Moll op.23

25. Oktober 2012 19.30 Uhr Stadtbibliothek Mülheim/Ruhr Quattro bagattelle für Flöte und Gitarre (UA) "Wie von Sandelholz", Fantasie für Gitarre "Nachtklänge" Fantasie für Klavier Interpreten: Ulrike Höffkes, Flöte Leonhard Beck, Gitarre Michael Hänschke, Klavier

Dienstag, 19.2.2013 19 Uhr Kunstraum Auerberg, Kölnstr. 367, Bonn-Auerberg Der Pianist Michael Hänschke spielt bei der Vernissage der Ausstellung "Menschen und andere Wunder" von Rolf Stolz Werke von Franz Liszt und die Fantasie "Nachtklänge" von Bernd Hänschke

Sonntag, 10.3.2013 17 Uhr Galerie Einmalich, Greppstr. 35a, Roetgen Gitarrenkonzert zur Finissage der Ausstellung "Shizen - Erdklänge" des Malers Ha Webe. Leonhard Beck spielt Werke von Henze, Villa - Lobos sowie die beiden Fantasien "Wie von Sandelholz" und "Tönendes Licht" von Bernd Hänschke. Letzteres Werk wird uraufgeführt.

Freitag, 19. 4. 2013 19.00 Uhr Kulturzentrum PUMPWERK, Siegburg, Bonner Str. 65 RHEIN! SECHS - Musik, Malerei, Literatur Im Rahmen dieses Kulturprogramms spielt der Konzertgitarrist Leonhard Beck neben Werken von H. Villa - Lobos und F. Poulenc die UA der Fantasie "Tönendes Licht" von B. Hänschke

Sonntag, 28. 4. 2013 18.00 Uhr Ev. Friedenskirche Rheinhausen - Oestrum, Lutherstr. (Duisburg) "Cantate Domino", Kirchenkonzert zum Sonntag Cantate mit Werken von J.S. Bach und B. Hänschke ( u.a. die UA der Motette "Dass die Flucht zuende" auf einen Text von M. Buth)

6. Oktober 2013 19 Uhr Kulturzentrum Rheinkamp, Moers Orchesterkonzert mit Werken von Mozart, Mendelssohn, Tschaikowsky, dazu die UA von B. Hänschkes Trio - Konzert "Reflexionen" mit dem "Trio con abbandono" sowie dem Kammerorchester des Korean Symphony Orchestra Germany unter der Leitung von Moto Kobayashi

Freitag, 9. Mai 2014 19 Uhr Galerie HEGARDA, Zum Ziegenbusch 11, 53545 Linz am Rhein Vernissage der Ausstellung von KUNSTGEFLECHT-Künstlern mit Gemälden, Zeichnungen und Photographien. Beteiligte Künstler: Jean-Claude Coenegracht, Marita Dymny, Anna von der Heiden, Thomas Hillenbrand, Kornelia Löhrer, Kurt Roessler, Rolf Stolz, Filiz Süren-Michels. Zusätzlich werden Werke des 2012 verstorbenen KUNSTGEFLECHT-Mitglieds Waltraud Markmann-Kawinski gezeigt. Leonhard Beck (Gitarre) spielt "Tento 3" von H.W. Henze sowie "Wie von Sandelholz", "Tönendes Licht" und "Orpheus´ Klage" von Bernd Hänschke

Sonntag,11. Mai 2014 15-18 Uhr Salon KUNSTSINN von Konstanze Petersmann, Maurenbrecherstrasse 10, Düsseldorf Lesung von Rolf Stolz; Leonhard Beck (Gitarre) spielt u.a. "Wie von Sandelholz", "Tönendes Licht" und "Orpheus´ Klage" von Bernd Hänschke

Donnerstag, 15. Mai 19 Uhr Museum Schloss Sinzig bei Remagen (Barbarossastraße 35, 53489 Sinzig Eröffnung der Ausstellung „RHEIN! Lyrische Landschaft in Zeichnung und Photographie: Kurt Roessler und Rolf Stolz“, den Einführungsvortrag hält Dr. Nikolaus Gatter, Michael Hänschke (Klavier) und Sonja Asselhofen spielen Musik von Beethoven, Richard Strauß und die "nachtklange" von Bernd Hänschke

Samstag 17. Mai 2014 19.30 Uhr Schloss Sinzig (s. 15. Mai) Kammermusik rheinischer Komponisten für Flöte und Gitarre mit Ulrike Höffkes und Leonhard Beck. Leonhard Beck (Gitarre) und Ulrike Höffkes (Flöte) praesentieren Stücke von rheinischen Komponisten wie Scheidler, Beethoven, Gaude, Medek, Hänschke ("Licht des Nordens") und Bauer-Mörkens.

Freitag, 26. 9. 2014 19.30 Uhr Ev. Friedenskirche Rheinhausen - Oestrum, Lutherstr. (Duisburg) Der Gitarrist Leonhard Beck spielt Werke von Maria Linnemann, Ralf Bauer, Alexander Meyer v. Bremen, Heitor Villa-Lobos sowie von Bernd Hänschke "Wie von Sandelholz", "Orpheus´ Klage" und "Tönendes Licht"

Sonntag, 28. 9. 2014 18.00 Uhr MuK (Musik- u. Kulturhaus), Konrad-Adenauer-Str.2, Monschau/Konzen Der Gitarrist Leonhard Beck spielt Werke von Maria Linnemann, Ralf Bauer, Alexander Meyer v. Bremen, Heitor Villa-Lobos sowie von Bernd Hänschke "Wie von Sandelholz", "Orpheus´ Klage" und "Tönendes Licht"

Donnerstag, 20.11.14 18.30 - 21.30 Uhr Stadtmuseum Siegburg "Von Humperdinck bis heute", musikalisch -literarische Soirée: Lieder von L. Blech, D.P. Graham, F. Hollaender, K. Weill, UA des Liederzyklus "Allein bist du Armut" für Sopran und Klavier von B. Hänschke, Instrumentalwerke von C. Scott, F. Liszt und V. Kosenko. Ausführende: Nadine Trefzer, Sopran, Violina Petrychenko und Michael Hänschke, Klavier, Leonhard Beck, Gitarre. Nähere Angaben s. www.kunstgeflecht.de

Sonntag, 14. 6. 2015 20.00 Uhr Ev. Friedenskirche Rheinhausen - Oestrum, Lutherstr. (Duisburg) Geistliches Konzert mit Werken von J.S. Bach, G. Verdi sowie zwei Uraufführungen von Bernd Hänschke ("Dass die Flucht zuende", Motette für Chor, Streichquintett und Orgel und "Auf der anderen Seite der Welt", Motette für Solo-Sopran, Chor, Streichquintett und Orgel). Ausführende: Nadine Trefzer, Sopran Sabine Rosenboom, Orgel Mercator-Ensemble Duisburg Kantorei der Friedenskirche Ltg.: Bernd Hänschke

Freitag, 8. 5. 2015 19.00 Uhr Kulturzentrum „Pumpwerk“ in Siegburg, Bonner Str. 65 Musikalisch-literarische Veranstaltung RHEIN! NEUN „Klänge – Farben – Performance“ u.a. mit der Uraufführung des Gitarrenwerks "Ein Hauch von Habanera" von Bernd Hänschke (Leonhard Beck, Gitarre) sowie der Vorführung der Performance "Prometheus" von Bernd Hänschke

Sonntag 10. 5. 2015 15.00 Uhr Salon „Kunstsinn“ von Konstanze Petersmann. 40239 Düsseldorf, Maurenbrecherstr. 10 Kulturprogramm u.a. mit dem Gitarrenwerk "Ein Hauch von Habanera" von Bernd Hänschke

Sonntag, 7. 9. 2015 20.00 Uhr Post Tower Bonn Susanne Kessel spielt aus "250 piano pieces for Beethoven" Zu Gast sind die Komponisten Charlotte Seither, Roger Hanschel, Bernd Hänschke, York Höller. In diesem Konzert spielt Susanne Kessel u.a. die Uraufführung von B. Hänschke Klavierwerk "Bagatelle - für Beethoven"

Sonntag, 8. 11. 2015 13.00 Uhr Studio der Beethovenhalle Bonn Susanne Kessel spielt aus "250 piano pieces for Beethoven" u,a, die "Bagatelle - für Beethoven" von Bernd Hänschke im Rahmen der Beethoven - Akademie" (Beginn 11.00 Uhr)

Sonntag, 15.11.2015 18.00 Uhr Ev. Friedenskirche Rheinhausen-Oestrum, Lutherstr. (Duisburg) Ulrike Höffkes (Flöte) und Leonhard Beck (Gitarre) spielen Werke von Beethoven und seinen Zeitgenossen sowie von Tilo Medek, Ralf Bauer und Bernd Hänschke. Von letzterem: "Drei Bagatellen" und "Licht des Nordens" für Flöte und Gitarre sowie "Ein Hauch von Habanera für Gitarre solo

Donnerstag, 26.11.15 19.30 Uhr Kulturzentrum Pumpwerk Siegburg, Bonner Str. 65 Im Rahmen der Veranstaltung RHEIN! ELF „KÖLN – heilig und unheilig“ des Kunstvereins KUNSTGEFLECHT stellt Bernd Hänschke sein Klang-Farben-Formen-Projekt „Prometheus“vor.

Sonntag, 10. 1. 2016 17.30 Uhr GDANSKA, Altmarkt 3, 46045 Oberhausen Ulrike Höffkes (Flöte) und Leonhard Beck (Gitarre) spielen Werke von Beethoven und seinen Zeitgenossen sowie von Tilo Medek, Ralf Bauer und Bernd Hänschke. Von letzterem: "Drei Bagatellen" und "Licht des Nordens" für Flöte und Gitarre sowie "Ein Hauch von Habanera für Gitarre solo

Sonntag, 5. 6. 2016 17.00 Uhr Ev. Friedenskirche Rheinhausen-Oestrum, Lutherstr. (Duisburg) Das Ravel Ensemble (Besetzung Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett) spielt Werke von W. A. Mozart, Matthias Grimminger, Hannes Pohlit sowie die Uraufführung von Bernd Hänschke Werk "Großer Cantus".

Samstag, 2. 7. 2016 17.00 Uhr Kunstmuseum Bonn Im Rahmen ihres Projekts "250 pieces for BEETHOVEN" präsentiert die Pianistin Susanne Kessel u. a. die "Bagatelle - für Beethoven" von Bernd Hänschke sowie den Band 2 der dazugehörigen Notenedition. Aufgeführt werden auch Werke von D. P. Graham,G. Kröll,R. Delorko, D. Bonnen,R. HP Platz, S. Schorn u.a.

Samstag,13. Mai 2017 17.00 Uhr Ev. Friedenskirche, Rheinhausen-Oestrum, Lutherstr.3 Leonhard Beck (Gitarre) und Martin Bewersdorff (Klarinette) spielen ein Programm, das fast ausschließlich Werke von Bernd Hänschke präsentiert. Neben Henzes "Drei Tentos" werden die Solowerke "Drei Fantasien" und "Ein Hauch von Habanera" erklingen. Dazu werden die "Drei lyrischen Gesänge", "Licht des Nordens" und "Quattro Bagatelle"von B. Hänschke gespielt. Die letzteren beiden Werke hat Hänschke für Klarinette und Gitarre bearbeitet. In dieser Fassung werden sie hier uraufgeführt.

Montag, 26. 6. 2017 20.00 Uhr Orchesterzentrum NRW, Dortmund Matthias Grimminger (Alt-Saxophon,Klarinette,Bass-Klarinette), Vera Blum (Violine) und Piotr Oczkowski (Klavier) spielen Werke von K. Szymanowski, E. Schulhoff, M. Kagel, M. Ravel, C. Debussy, P. Bonneau sowie die Uraufführung des Trios "Traumgesichte" von Bernd Hänschke.